FSV Burkhardtsdorf
FSV Burkhardtsdorf
 

Pokalsieger 2016/2017 beim Erzgebirgspokal der B-Junioren

 

Am Samstag, den 03.06.2017 standen sich die beiden Fußball-Nachwuchsmannschaften der B-Junioren der Spielgemeinschaft Zwönitz/Auerbach-Hormersdorf und der Spielgemeinschaft Thalheim/Burkhardtsdorf/Brünlos im Finale um Erzgebirgspokal gegenüber.

Nicht nur die B-Spieler, sondern auch das Trainerquartett der Spielgemeinschaft Thalheim/Burkhardtsdorf/Brünlos Jan Groschopp, Heiko Schober, Thomas Kmuch und Olaf Kirchner sahen dem Pokalfinale mit Spannung und Freude entgegen.

Die Partie wurde bei sommerlich warmen Temperaturen auf dem Rasenplatz von Neu-Amerika, einem Ortsteil von Schlettau, ausgetragen.

Die zahlreich mitgereisten Fans aus Thalheim und Burkhardtsdorf konnten gleich in der dritten Spielminute das erste Tor ihrer Jungs bejubeln, denn nach einem Abwehrfehler der Zwönitzer konnte sich Willi Galonska im Kopfballduell durchsetzen und sorgte so für das schnelle Führungstor.

Aus dieser Ausgangslage heraus entwickelte sich zunächst ein Spiel, dass geprägt war durch tief stehende Zwönitzer und auf Sicherheit bedachte Ballstaffetten über die Abwehrreihen unserer Mannschaft.

Die Spielgemeinschaft Zwönitz/Auerbach-Hormersdorf fürchtete wohl schnelle Konter und konzentrierte sich in der ersten Halbzeit sehr auf ihre Defensivarbeit. So gelang es ihnen in dieser Phase noch, einige gute Torchancen unserer Jungs, wie beispielsweise nach einem Diagonalpass durch Rocco Neukirchner auf den im Strafraum lauernden Tom Hirsch oder einem sehenswerten Fernschuss von Nico Groschopp, der nur knapp den linken Pfosten verfehlte, zu vereiteln.

Der Torwart der Spielgemeinschaft Thalheim/Burkhardtsdorf/Brünlos Jonas Kießling sicherte mit einer Parade in der 36. Spielminute die 1:0-Führung, mit der es in die Halbzeit ging.

Hatte man gleichwohl den Eindruck, dass unsere Mannschaft bis dahin spielüberlegen war, verursachte dieser knappe Spielstand doch ein wenig Sorge. Die motivierende Ansprache des Trainerteams in der Halbzeitpause zeigte jedoch positive Wirkung, denn nach Wiederanpfiff war deutlich zu erkennen, dass die Jungs eine Schippe drauf legten.

Nach einem Eckstoß in der 42. Minute landete der Ball im Strafraum bei Tom Hirsch, der ihn sich unter Bedrängnis durch die Zwönitzer Abwehrspieler zurechtlegen konnte und in die gegnerischen Maschen zum 2: 0 versenkte.

Nur vier Minuten später hat sich wiederum Tom Hirsch an der linken Seite durchgesetzt und den Ball am Keeper vorbei ins Toreck geschoben und erhöhte den Spielstand auf 3:0.

Der Widerstand der Zwönitzer Spielgemeinschaft schrumpfte nun zunehmend.

Beim 4:0 nutzte Joel Schneider seine Schnelligkeitsvorteile und kam vor seinem Gegenspieler zum erfolgreichen Torschuss.

Mit einem wunderbaren Heber aus der Halbdistanz komplettierte Willi Galonska den Endstand zum 5:0.

Hochverdient gewannen so die B-Junioren der Spielgemeinschaft Thalheim/Burkhardtsdorf/Brünlos den Pokalentscheid im Erzgebirgskreis und nahmen stolz den Pokal, die Ehrenmedaillen und natürlich die Glückwünsche aller Fans entgegen.

Ein Glückwunsch geht auch an zweitplatzierte Mannschaft, die Spielgemeinschaft Zwönitz/Auerbach-Hormersdorf, die sich bis ins Finale durchgesetzt hat und dort ein faires Duell gekämpft hat.

Schnuppertraining der Bambinis beim FSV

Burkhardtsdorf wieder ein voller Erfolg.

 

Auch in diesem Jahr hat der FSV Burkhardtsdorf sein alljährliches Schnuppertraining für kleine Fußball interessierte Kinder veranstaltet. 

Unsere beiden Trainer konnten sich an diesem Tag wieder einmal nicht über mangelndes Interesse beklagen, denn es kamen auch diesmal wieder jede Menge fußballbegeisterte Kinder.

Auch der ein oder andere kleine Zuschauer war dabei, denn nicht jeder wollte sich sofort ins Getümmel der Zwerge stürzen.

Zusammen mit unseren anderen Bambinis "schnupperten" so wieder fast 20 Kinder in der Eurofoam Arena ins Bambini Training und unsere Trainer konnten schon wieder jede Menge neue Talente am Ball entdecken.

Im Vordergrund stand wieder der Spaß an der Bewegung bei dem natürlich auch fast immer ein Ball mit im Spiel war.

Unser Trainerteam hatte an diesem Tag natürlich neben den Kindern auch ein offenes Ohr für die Fragen der Eltern rund um den Trainings und Spielbetrieb.

Das eine Woche später neben allen "neuen" sogar noch mehr neue Kinder beim Training auf dem Platz standen hat das Trainerteam natürlich riesig gefreut.

 

Fußballbegeisterte Kinder zwischen 4 und 6 Jahren sind uns auch jederzeit zu unseren Trainingszeiten herzlich willkommen.

Wir suchen nicht nur Ronaldo´s und Messi´s sondern Kinder mit Spaß an der Bewegung in der Gruppe beim gemeinsamen Fußballspielen.

Und wer weiß, vielleicht steckt ja in dem ein oder anderen kleinen Fußballer ein verborgenes neues Talent.

 

Gleichzeitig möchten wir uns, bei der EDEKA Filiale Haschek Burkhardtsdorf, dem Copy Shop Kettler in Chemnitz und allen Eltern , Großeltern und Anderen die unsere Bambinis immer wieder unterstützen , bedanken.

Bambinis, Jörg und Ronny

 

 

Bambinis FSV Burkhardtsdorf

 

Am Samstag den 11.03.17 stand für unsere kleinsten Fußballer das letzte Hallenturnier in Marienberg auf dem Programm. Start war hier 09.30 Uhr. Das bedeutete, wieder zeitiges Aufstehen für alle. Unsere Kinder haben das natürlich wieder besser weggesteckt als so mancher Elternteil J. Gespielt wurde in Marienberg mit 8 Mannschaften auf zwei Kleinspielfeldern Jeder gegen Jeden. Die Spielzeit betrug nur 5 Minuten. Am Ende standen für unsere Zwerge 2 Niederlagen, 3 Unentschieden und 2 Siege auf dem Papier. Medaillen gab es natürlich wieder für alle, da wie bei allen Turnieren in diesem Alter der Spaß am Fußball im Vordergrund steht und den hatten wir auch an diesem Wochenende wieder reichlich. Somit war auch das letzte Turnier für unsere Kinder wieder ein rundum gelungener Ausflug. Nach unserem Schnuppertraining am 28.03.17 in Burkhardtsdorf starten wir am 04.04.17 endlich in die lang herbeigesehnte Rasensaison

E-Junioren FSV Burkhardtsdorf I

 

Hallenturnier in Marienberg

Zum Abschluss der Hallensaison stand am 26.02.2017 ein Hallenturnier in Marienberg an. Zum Sonntag war zeitiges Aufstehen angesagt, es ging bereits um 7:15 Uhr in Burkhardtsdorf los.

10 Mannschaften spielten in 2 Gruppen die Vorrunde, später folgten dann die Platzierungsspiele. Die Mannschaft war mit 9 Spielern darunter 2 Torhütern angereist. Zu Beginn ging es gegen Zöblitz. Es war ein typisches stockendes Auftaktspiel gegen einen körperlich robusten Gegner. Nach schnellem 0:3 Rückstand gelang nur noch ein Ehrentreffer.

Danach wurde dank einer starken Leistung der spätere Turniersieger Stollberg an den Rand einer Niederlage gebracht, kurz vor Schluss gab es aber leider noch den unglücklichen Ausgleich zum 2:2. Das dritte Gruppenspiel gegen Zschopautal war überzeugend und endete mit einem 5:0. Nachdem auch das letzte Spiel gegen Olbernhau mit 2:1 gewonnen werden konnte, musste in den letzten beiden Spielen von außen mitgefiebert werden. Dank der passenden Ergebnisse wurde Platz 2 und damit der Einzug ins Halbfinale erreicht.

Der Gegner aus Mildenau konnte sich im Gegensatz zur Vorrunde spielerisch nicht entfalten, ging aber glücklich in Führung. Die Reaktion zum 1:1 folgte aber umgehend und so ging es wieder einmal ins Neunmeterschießen. Da fehlte diesmal das Zielwasser und einem Treffer standen 2 beim Gegner dagegen.

Die Enttäuschung darüber konnte aber nicht überwunden werden, die folgende Leistung im kleinen Finale gegen Crottendorf reichte dann entsprechend nicht für eine Medaille aus - Endstand 1:2.

So endete das letzte Turnier dieser Hallensaison mit dem undankbaren 4. Platz. Herausragend spielte Matti, der sich mit 7 Treffern den Preis als bester Torschütze verdiente. Hätten alle eine ähnlich starke Leistung gebracht, wäre sogar der Turniersieg drin gewesen.

Nun gilt es sich mit voller Konzentration auf die anstehenden schweren Aufgaben in der Meisterrunde vorzubereiten.

 

Rico Seidler  

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright@ FSV-Burkhardtsdorf 1910 e.V.

E-Mail

Anfahrt